Region Hannover

Bekanntmachung der Region Hannover Genehmigung gem. §§ 4, 19 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG)

Az: 36.23.1.04/12 WP Esperke 4 WEA

Der Firma enercity Windpark Esperke GmbH, Nessestraße 24 c/o enercity Erneuerbare GmbH, 26789 Leer ist am 30.05.2024 die Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb von vier Windenergieanlagen (WEA) in Neustadt a. Rbge., Gemarkung Esperke, Flur 3, Flurstücke 13/1, 56/1, 57/1, 71/1, 72/1, 74/1 und 78/1 erteilt worden. Nachfolgend werden der verfügende Teil der Genehmigung und die Rechtsbehelfsbelehrung bekannt gegeben. Auf die in Abschnitt III. aufgeführten Nebenbestimmungen wird verwiesen. Der vollständige Genehmigungsbescheid (einschl. Begründung) ist gem. § 3 Abs. 1 S. 1 Planungssicherstellungsgesetz (PlanSiG) in der Zeit vom

12.07.2024 bis 25.07.2024 (einschließlich)

über die Internetseite:

www.hannover.de/wea

unter dem Stichwort:

Genehmigung 4 Windenergieanlagen – Standort Neustadt a. Rbge./Esperke

einsehbar.

Darüber hinaus kann der Genehmigungsbescheid (einschl. Begründung) gem. § 3 Abs. 2 S. 1 PlanSiG nach vorheriger Terminvereinbarung- bei der Region Hannover, Fachbereich Umwelt, Team Immissionsschutz, 30159 Hannover, Baringstraße 6, 2. Etage eingesehen werden.

Kontaktmöglichkeiten:

Telefon: 0511 / 616 22516
E-Mail: immissionsschutz@region-hannover.de

 

Mit dem Ende der Auslegungsfrist, mit Ablauf des 25.07.2024, gilt der Bescheid als bekanntgegeben.

Nach Bekanntgabe des Genehmigungsbescheides kann innerhalb eines Monats Widerspruch bei der Region Hannover in Hannover erhoben werden.

 

I.

Bescheid

 

Aufgrund der §§ 4 Abs. 1, 19 i.V.m. 6 des BImSchG* und i.V.m. §§ 1 und 2 der 4. BImSchV* und Ziffer 1.6.2 des Anhangs zur 4. BImSchV* wird hiermit der

Firma
enercity Windpark Esperke GmbH
Nessestraße 24 c/o enercity Erneuerbare GmbH
26789 Leer

entsprechend dem Antrag vom 07.06.2022 (Eingang Digitalfassung 08.06.2023, Papierfassung 16.06.2022) -zuletzt ergänzt am 14.03.2023 - die Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb von vier Windenergieanlagen (WEA) in der Gemarkung Esperke, Außenbereich der Stadt Neustadt a. Rbge., nach Maßgabe der eingereichten Unterlagen und unbeschadet der Rechte Dritter mit der folgenden Einschränkung erteilt:

          Aufgrund der Nähe des Vorhabens zum Flugplatzrundsuch-/sekundärradars des Flugplatzes Wunstorf sind die WEA 01 und WEA 03 mit einer bedarfsgerechten Steuerung (Abschalteinrichtung) auszurüsten, deren Bedienung und Schaltung ausschließlich der Bundeswehr obliegt.

          Vorgesehen ist die Errichtung und der Betrieb von vier Windenergieanlagen (WEA) vom Typ Nordex N149/5.x mit einer Nennleistung von je 5.700 kW, Nabenhöhe von 125,4 m (GOK), Rotordurchmesser von 149,1 m und einer Gesamthöhe von 199,95 m.

 

Standort der Anlagen:

WEAFlurFlurstück(e)GemarkungHöhe ü.
NN
Höhe ü.
Grund
Koordinaten
(WGS 84)
Koordinaten 
(UTM 32)
1374/1, 78/1Esperke232,5 m199,95 m52°37’39,15“ N
09°38’05,64“ O
542974 RW
5831028 HW
2371/1, 72/1Esperke231,5 m199,95 m52°37’50,34“ N
09°37’52,19“ O
542718 RW
5831372 HW
3356/1, 57/1Esperke232 m199,95 m52°38’02,16“ N
09°37’47,78“ O
542632 RW
5831736 HW
4313/1Esperke231,2 m199,95 m52°38’14,85“ N
09°37’45,57“ O
542587 RW
5832128 HW

 

Betriebsmodus der Anlagen:

  • Tagzeit (WEA 1-4) – Mode 0
  • Nachtzeit (WEA 1 und 2) – Mode 3
                    (WEA 3 und 4) – Mode 8

Gem. Standort der Anlage § 13 BImSchG* schließt diese Genehmigung andere, die Anlagen betreffende behördliche Entscheidungen ein, insbesondere die erforderliche Baugenehmigung und die erforderliche luftverkehrsrechtliche Zustimmung der Bundeswehr gem. § 14 LuftVG*.
Diese Genehmigung beinhaltet gem. § 10 Abs. 4 NDSchG* die denkmalrechtliche Genehmigung i. S. d. § 13 Abs. 1 NDSchG*.

Diesem Bescheid liegen die unter Abschnitt II. aufgeführten Antragsunterlagen zugrunde.

Die Genehmigung ist an die Nebenbestimmungen des Abschnittes III. dieses Bescheides gebunden.

Die Genehmigung erlischt, wenn nicht innerhalb von vier Jahren nach Bekanntgabe des Bescheides mit dem Betrieb der Windenergieanlage begonnen wird. Diese Frist kann aus wichtigem Grund auf Antrag verlängert werden. Der Antrag ist rechtzeitig vor Ablauf der Frist zu stellen (§ 18 BImSchG*).

Das Vorhaben befindet sich im Außenbereich der Stadt Neustadt a. Rbge., Gemarkung Esperke. Das Gemeindliche Einvernehmen der Stadt Neustadt a. Rbge. ist gemäß § 36 Abs. 2 S. BauGB* mit Datum vom 15.12.2022 und nach Lageverschiebung der geplanten WEA Nr. 2 erneut am 17.04.2024 erteilt worden.

Für diesen Bescheid werden Verwaltungsgebühren (Gebühren und Auslagen) i.H.v. _______ € nach den Vorgaben des Nds. Verwaltungskostengesetzes (NVwKostG*) erhoben, die von der Vorhabenträgerin zu tragen sind.

Eine Umweltverträglichkeitsprüfung ist aufgrund der Anwendbarkeit von § 6 WindBG* nicht durchzuführen.

Weitere Abschnitte:

II. Antragsunterlagen, III. Nebenbestimmungen, IV. Hinweise, V. Begründung, VI. Kostenlastentscheidung, VII. Rechtsbehelfsbelehrung:

Gegen diesen Bescheid kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch bei der Region Hannover, Hildesheimer Str. 20, 30169 Hannover erhoben werden.

 

Region Hannover
Der Regionspräsident
Im Auftrag

Pierau