Region Hannover

Landtagswahl 2022

Hinweis über die landesrechtliche Änderung der Wahlbezirksnummerierung im Regionsgebiet

Die Kreiswahlleitung der Region Hannover weist darauf hin, dass das Land Niedersachsen im Dezember 2021 durch Änderung der Anlage zu § 10 Absatz 1 des Niedersächsischen Landeswahlgesetzes (NLWG) eine geänderte Wahlkreiseinteilung in Bezug auf die Landtagswahl 2022 im Vergleich zu der Landtagswahl 2017 beschloss (siehe Artikel 1, Ziffer 2 des „Gesetzes zur Änderung des Niedersächsischen Landeswahlgesetzes vom 16. Dezember 2021“ [Nds. GVBl. 2021, S. 902f.]).

Hiervon sind auch die sieben Wahlkreise auf dem Gebiet der Region Hannover betroffen, da ihre Nummerierung nunmehr geändert wurde. Die Wahlkreis-Bezeichnungen sowie deren zugrundeliegende Gemeindezuschnitte verbleiben weiterhin unverändert.

Die für das Regionsgebiet landesgesetzlich festgelegten Wahlkreise zur Landtagswahl 2022 lauten somit wie folgt:

Alte Nummer

Neue Nummer

Bezeichnung des Wahlkreises

Zugehörige Gemeinden zum Wahlkreis

29

28

Laatzen

Laatzen, Pattensen, Sehnde

30

29

Lehrte

Burgdorf, Lehrte, Uetze

31

30

Langenhagen

Burgwedel, Langenhagen, Isernhagen

32

31

Garbsen/Wedemark

Garbsen, Wedemark

33

32

Neustadt/Wunstorf

Neustadt a. Rbge., Wunstorf

34

33

Barsinghausen

Barsinghausen, Gehrden, Seelze

35

34

Springe

Hemmingen, Ronnenberg, Springe, Wennigsen (Deister)

Es wird gebeten, die geänderte Wahlkreis-Nummerierung im Zuge der Einreichung der Kreiswahlvorschläge zu beachten.

Hannover, den 05.01.2022

Der Kreiswahlleiter
Im Auftrage:

Laahs
Regionsoberinspektor

Anlage: